Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Bulgarien

Hilferuf aus Sofia- Aysels Gehege steht unter Wasser und die Welpen Jules, Laurent und Thierry haben keine sichere Unterkunft mehr.Ganz dringend daher Pflegstellen für die 3 kleinen Brüder gesucht!

 2019 06 18 Aysel Startfoto

18.06.2019: in Sofia gab es ein schlimmes Unwetter.Das Gehege, in dem die Welpen Jules,Laurent und Thierry untergebracht sind, steht total unter Wasser und die Hunde sind dort nicht mehr sicher.  Und das nächste starke Unwetter hat sich bereits angekündigt. Wir benötigen daher ganz dringend  Pflegestellen für die drei kleinen Brüder. Ausserdem sind wir für jede noch so kleine Spende sehr dankbar , die wir an Aysel weiterleiten können, damit sie das Nötigste beschaffen kann, damit die Hunde wenigstens wieder trocken schlafen können.

Spendenkonto - Betreff: Hochwasser Aysel Gehege

Weiterlesen: Bulgarien

Das "einsame Haus" wird saniert und die Hunde überfahren, wenn kein Wunder geschieht

25042019Verlassenes Haus Start2

*01.06.2019: das Kapitel einsames Haus kann geschlossen werden.Alle der hier vorgestellten Hunde haben einen Platz gefunden und konnten u.a. über andere Vereine vermittelt werden...

*Rückblick: Was die ganze Zeit wie ein Damoklesschwert über den hilflosen Bewohnern des einsamen Hauses geschwebt hat, ist nun eingetreten. Das Haus wird saniert und die Bauarbeiter lassen alle Türen und Zäune offen stehen. Die Welpen Rüdiger, Amalia, Mila, Lamia und Hedda sind noch hinter einem kleinen Campingzaun, aber es ist nur eine Frage von Tagen, bis es ihnen so geht, wie Lupo (s. Video), der hier nicht überleben kann, oder Mr. Bob oder Emilia. Diese Hunde brauchen ganz schnell Hilfe, sonst ist der Tod schneller. Eventuell findet sich ein Verein, der die Drei übernehmen kann?

Weiterlesen: Das "einsame Haus" wird saniert...

Kettenhunde in Bulgarien....ohne Hoffnung der Unbarmherzigkeit ihrer Besitzer ausgeliefert und verdammt zu einem Leben ohne Würde

2019 02 11 Kettenhunde Startfoto 1

12.02.2019: vor 3 Monaten findet unsere Tierschützerin Aysel zehn Kettenhunde auf einem Hinterhof am Rande der Stadt.Die Hunde sind in einem desolaten Zustand und Aysel ist bewusst, dass sie sofort handeln muss, bevor es für die zehn Hunde zu spät ist....

Aktualisierung 12.03.2019: Es ist gerade mal einen Monat her, dass wir von den traurigen Schicksalen der Kettenhunde berichtet haben.Umsomehr freut es uns, dass wir den Beitrag mit positiven Neuigkeiten aktualisieren können: Einige der gezeigten Hunde haben den 6er im Lotto gewonnen, da sie eine liebevolle  eigene  Familie bzw. Pflegefamilie gefunden haben.Die Lebensumstände der zurückgebliebenen Hunde hat sich ebenfalls wesentlich verbessert.Leider aber gibt es aber auch wieder einen sehr tragischen neuen Fall einer Kettenhündin, deren Zukunftsaussichten sehr düster sind... 

Weiterlesen: Kettenhunde in Bulgarien....ohne...

Unter einer Tür aus altem Holz versuchen drei kleine Hundekinder Zuflucht vor Schnee und Kälte zu finden

20122018Notfall Welpen Bulgarien Start

Die Kleinen sind inzwischen im "verlassenen Haus" untergebracht und haben eigene Beiträge: Camilla, Canis Major und Carlotta. Dieser Beitrag wird nicht mehr aktualisiert. 

Rückblik, aber weiter aktuell und lebensbedrohlich: Winter in Bulgarien ... ängstliche Augen in kleinen Gesichtern schauen ängstlich unter einer vereisten, entsorgten Holztür hervor. Sie zittern vor Kälte, der Hunger ist groß ....

Aysel hat Angst, dass die Holztür unter der Eisplatte nachgibt. Für die Kleinen besteht Lebensgefahr, denn auch eine Landstraße ist nicht weit entfernt.  26.12.2018 Die Kleinen wurden von Aysel in das "verlassene Haus" gebracht, wo sie zumindest im Moment in Sicherheit sind .....

Weiterlesen: Unter einer Tür aus altem Holz...

Winter ... eisige Kälte und Schnee lassen Bulgariens Hunde verhungern und erfrieren

08012019Winterhilfe Bulgarien 1 Start

18.12.2018 Andauernde Schneefälle machen das Leben für die Straßenhunde unerträglich. Sie finden keine Zuflucht und kein Futter, viele erfrieren.

Auch die Tierschutzhunde in den Gehegen können sich nicht schützen. Die Hütten sind marode und drohen unter der Last des Schnees auseinanderzubrechen. Es gibt kein Stroh mehr, um es ein wenig erträglicher zu machen. Doch die meisten haben erst gar keine Hütten und liegen nachts in eisiger Kälte.  08.01.2018 Dank Ihrer Unterstützung bleiben wenigstens einige Bäuche nicht hungrig, wenngleich man sich fragt, wo all die armen Seelen im Schnee einen Platz zum Schlafen finden ... es ist unendlich traurig ....

Weiterlesen: Winter ... eisige Kälte und...

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

 

smoost