Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Willkommen bei Stray - einsame Vierbeiner e.V.

The Stray(ly) Telegraph

 2017 08 06 newsticker 2a
10.10.2017: Little Dimitra ist wieder im Furever Land. Doch es gibt noch keine Entwarnung.+++09.10.2017: Little Dimitra musste erneut in die Tierklinik+++05.10.2017: Asterias geht es immer besser+++Neues von unserem Notfellchen Lexi+++30.09.2017: Olgas Notfall Pietro hat die OP gut überstanden.+++Neues von Asterias und Danke an seine Pflegefamilie+++24.09.2017: Olga hat einen Notfall gefunden+++22.09.2017: Bella-Luise ist wieder da+++20.09.2017: Billy und Snoopy sind seit gestern in Sicherheit, in einer Hundepension+++19.09.2017: Izoldi ist zu Hause+++15.09.2017: Izoldi braucht dringend unsere Hilfe.+++08.09.2017: Canol lebt nicht mehr

Weiterlesen: The Stray(ly) Telegraph

Vom Straßenhund zum Familienhund

Vom Straßenhund zum Familienhund….

Die Kosten die für einen Hund entstehen bis er seinen Adoptanten übergeben werden kann, sind in den letzten Jahren erheblich gestiegen.

Im Gegenzug dazu konnten wir aber unsere Schutzgebühr und die Transportkosten nicht in diesem Maße anpassen weil mit jedem Euro den wir hier mehr verlangen, sinkt die Chance für die Hunde, vermittelt zu werden. Oft genug bekommen wir jetzt schon von potentiellen Adoptanten zu hören, dass sie dann lieber einen Hund von einem anderen Verein adoptieren weil sie dort weniger bezahlen oder dass sie sich für diesen „Preis“ ja auch einen Hund vom „Züchter“ holen könnten….

Aktuell beträgt unsere "Schutzgebühr" 330€ (inkl. 7% USt.), und setzt sich aus Kosten für Unterbringung, Versorgung und Tierarzt zusammen. Zusätzlich berechnen wir eine „Transportkosten-Beteiligung, von 160€“. Diese 160€ decken nicht die tatsächlich entstehenden Transportkosten, um die Tiere nach Deutschland zu bringen , d. h. dass wir bei jedem Transport auch etwas drauflegen müssen.

Ohne diese Kostenbeteiligungen der Adoptanten könnten wir keine Hunde nach Deutschland mehr vermitteln!

Denn wir übernehmen auch die entstandenen Kosten Vorort (Tierarzt, Impfungen, Bluttests, Papiere, Unterbringung, Verpflegung.etc.) bis die Hunde vermittelt sind. Alleine diese betragen i. d. R. schon mehr als die Schutzgebühr.

Brauchen Hunde vor Vermittlung noch eine OP oder spezielle Behandlungen, werden auch diese von uns übernommen. Zusätzlich muss in den meisten Fällen für Unterbringung bezahlt werden. Dies Alles muss durch eingehende Spendengelder finanziert werden. Zur Veranschaulichung nachfolgend eine kleine Aufstellung, welche Kosten bis zur Übergabe eines Hundes an seine Adoptanten durchschnittlich entstehen, bei einer – sehr gering angenommenen – Verweildauer im Shelter von 3 Monaten:

 

Tierarztkosten / Bluttests                                                    124 €

(Ausreise-)Papiere, Chippen etc.                                         45 €

Impfungen / Entwurmungen / Ungezieferschutz                 135 €


Zwischensumme                                                                 304 €

Zzgl. Unterbringung für 3 Monate                                       360 €

Ggf. Spezialfutter für 3 Monate                                           120 €


Gesamt im Schnitt bei Verweildauer 3 Monat                    784 €  

Kastration                                                                          120 €        

Für Transport bezahlen wir aktuell im Schnitt                  275 €

 

Somit ergibt sich aktuell pro vermitteltem Hunde eine Unterdeckung, welche zusätzlich durch Spenden finanziert werden muss:

In dieser Kosten-Aufstellung sind noch keinerlei individuelle medizinische Kosten (wie z.B. spezielle Medikamente, Therapien, Röntgenaufnahmen, Sono oder, OP´s),berücksichtigt..

Egal, wie alt oder jung, krank oder gesund ein Hund ist. Egal ob er bereits von einer Vermittlung wieder zurückgenommen wurde. Für jeden vermittelten Vierbeiner wird bei uns einheitlich die gleiche Schutzgebühr berechnet. Es gibt von unserer Seite keine Unterscheidung in „kaputt“ (krank),“gebraucht“(bereits schon einmal vermittelt), nach Größe oder Verweildauer im Shelter.

Wir möchten nochmals darauf hinweisen, dass wir ohne zusätzliche Spenden nicht in der Lage wären, Hunden in Griechenland zu helfen. Die erhobenen Schutzgebühren decken lediglich einen Teil unserer Kosten (s. Aufstellung oben). Es ist für uns ein täglicher Kampf, mit den vorhanden Mitteln alle Fellnasen zu versorgen, die wir unter unsere Obhut genommen haben! Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bei allen Menschen bedanken, die unseren Verein mit ihren Spenden unterstützen und unsere Arbeit somit überhaupt erst möglich machen!

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Der Verein "Stray - einsame Vierbeiner e.V." wird auf facebook ausschließlich durch diese offizielle Seite vertreten.
Link zu Facebook

Wenn Sie unsere Schützlinge über Facebook unterstützen möchten, dann bitte hierüber. Alle anderen Facebook-Seiten sind private Seiten...

weiterlesen

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo