Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute987
Gestern3021
Woche18073
Monat83529

Stray fürs Handy

QR-Code

28122017Apollo Aysel Start

* ca. 2012 - 30 kg - 57 cm - kastriert - lieb - verschmust - Bulgarien/Aysel

Hilfe bei den Operationskosten erhofft

auf einer Pflegestelle in 42719 Solingen

17.05.2018: Neue Fotos von Apollo und seine Pflegestelle schreibt uns:

Ansprechpartnerin Adoption: Simone Hasenauer

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wie auf dem Foto zu sehen, ist Apollos Pfote sehr gut verheilt. Er humpelt noch, aber wenn er seine *dollen 5 Minuten * hat, vergisst er das. Längere Wege bis zu einer Stunde schafft er aber mit kleinen Pausen. Dazu noch frisches Wasser, denn er trinkt sehr viel. Begegnungen mit anderen Hunden sind je nach Sympathie, an der Leine bellt er und macht seinem Unwillen Luft. Im Freilauf aber problemlos.
Wenn er muss, macht er auf sich aufmerksam, indem er entweder an der Türe klopft(kratzt) oder unruhig durch die Wohnung läuft. Aber wie anfänglich alles *benässen* macht er nicht mehr und inzwischen schafft er 4-5 Stunden. Mein Mann geht um 01:00 die letzte Runde und gegen 6h die nächste.
Beim Futter ist er nicht wählerisch, allerdings mag er kein Trockenfutter mehr. Und der Knochen als Nachtisch ist schon selbstverständlich.
Apollo ist ein Goldstück, der es einem schwer macht, ihn nicht zu lieben.

2018 05 17Apollo 1

2018 05 17Apollo 2

2018 05 17Apollo 3


12.04.2018: Apollo's Pflegestelle schreibt uns:

Apollo ist schreckhaft bei der Begegnung mit Fahrzeugen. Er bleibt dann stehen, schaut in die Richtung aus der das Fahrzeug kommt und bellt es nach belieben an.  Andere Hunde spricht er erstmal mit seiner kräftigen Stimme lautstark und schon auf einige Entfernung an. Dann wird auch schon mal kräftig an der Beleinung gezogen und er zeigt welche Kraft in ihm steckt. Der Kontakt zu anderen Hunden wird schon noch von Apollo gesucht, aber da entscheidet Sympathie. Unkastrierten Rüden mag er gar nicht. Den Hündinnen gegenüber zeigt er sich interessiert.
Apollo braucht menschliche Zuwendung die er sich auch ständig holt, sucht die Nähe von seinen Menschen und mag nicht alleine sein. Verläßt man die Wohnung, um zum Beispiel in den Keller zu gehen, fängt er an zu heulen, kratzt an der Tür und bellt.
Apollo kann auch einen großen Dickkopf zeigen den er aber durch seinen Charme und die Liebe zu seinen Leuten wieder wett macht. Er benötigt noch viel Erziehung.
Mit Apollo muss man regelmäßig Gassi gehen, er ist von einem 2 Stunden Rhyrhmus inzwischen auf 4-5 Stunden aushalten gekommen.
Beachtet man die klaren Anzeichen wie z.B. an die Tür gehen oder mich abholen wollen nicht, dann ist putzen angesagt.
Das spazieren gehen hat sich von gequälten 400 Metern in 15 Minuten  auf 30 Minuten begleitet schnelleren Gang und spielen gesteigert.
Dann ist erstmal Pause angesagt und reichlich zu trinken sollte dabei sein dann hat er nochmal die Kraft für 30 Minuten zu laufen.

2018 04 12Apollo 1

2018 04 12Apollo 2

2018 04 12Apollo 3


20.03.2018: Seine Pflegestelle schreibt uns:

Nun möchte ich euch etwas über Apollo, den liebevolle Schmusebär, erzählen.
Mein erstes Treffen mit Apollo war auf dem Flughafen. Er saß noch in der Box und war vom ersten Moment an sehr zutraulich. Leider mußte ich ihn dann am nächsten Tag zum Tierarzt bringen, wo Er 5 Wochen verbleiben mußte. Er sollte nicht in Haushalt mit Treppen vermittelt werden.
Nun, seit Donnerstag ist Apollo bei uns auf Pflegestelle und Fühlt sich ...... SAUWOHL... Er genießt jede Berührung von uns. Fellbürsten liebt er und legt sich dabei auf den Rücken.... ja... Bauchmassage mit der Bürste, genau sein Ding.
Ava, unsere Hündin, fand es natürlich alles andere als toll einen neuen Mitbewohner zu bekommen. Nach anfänglichen gegeseitigen Knurren, nähern sie sich jetzt an und begegnen sich völlig friedlich.
Beim Thema Futter ist es natürlich etwas anderes. Apollo, ein originaler Strakö aus Bulgarien und Ava, Prinzessin des Haushaltes, aus einen Shelter in Griechenland. Da wird peinlich auf sein eigenes Fressen geachtet und teilen ist da nicht drin..... Mal abwarten wie es sich entwickelt.
Apollo ist ein total unkonplizierter Rüde. Man merkt Ihn nicht. Er ist da, kommt sich seine Streichelhand holen, schmust wie der Teufel und fängt an zu spielen.
So ein großer, erwachsener Hund lernt sich neu kennen. Entdekt Seiten an sich die man nicht vermutet. Er nimmt einen mit seinem Charme ein und gibt dabei soviel Liebe.
Apollo hat trotz seiner schlimmen Strassenvergangenheit riesengroßes Gottvertrauen in die Menschen. Er ist wirklich ein Schatz,ein Goldstück. <3
2018 0 20Apollobär 1
2018 0 20Apollobär 2
2018 0 20Apollobär 3
2018 0 20Apollobär 4
2018 0 20Apollobär 5
2018 0 20Apollobär 6
2018 0 20Apollobär 7
2018 0 20Apollobär 8
 
 

 

16.03.2018: Apollo wurde gestern von seiner Pflegefamilie bei Dr. Schweda abgeholt und ist sehr glücklich!

2018 03 18Aoollobäe 1

2018 03 18Aoollobäe 2


25.02.2018 Apollo befindet sch seit einigen Wochen in der Obhut von Dr. Schweda. Seine Hüfte wurde in einer viereinhalbstündigen Operation mit Titanankern stabilisiert, der Bruch mit  Drahtcerclagen gerichtet, eine Zehe musste amputiert werden  und verschiedene gesundheitliche Probleme behandelt. Ohne Hilfe wäre Apollo verloren gewesen.


 

01.02.2018: Apollo ist da und wird in Kürze operiert.

2018 01 31 apollo

****************

04.01.2018 Da weitere Röntgenaufnahmen gezeigt haben, dass auch noch der Fuß gebrochen ist und Apollo so große Schmerzen hat, wollen die Ärzte ihn heute Morgen operieren. Er kann nicht mehr aufstehen. Für beide Operationen haben die Ärzte drei Stunden eingeplant. Wir hoffen sehr, dass sich alles zum Guten wendet.

***************

02.01.2018: Apollo-Bär kann zur Zeit nicht operiert werden:

Die Bluttests und Untersuchungen haben ergeben, dass Apollo-Bär Herzwürmer und eine Anämie hat. Er kann daher zur Zeit nicht wie geplant operiert werden. Apollo-Bär hat große Schmerzen, zur Zeit wird versucht eine Alternative zur geplanten Operation zu finden, um ihm möglichst schnell helfen zu können. 

****************

29.12.2017: Apollo-Bär weiß seit vier Jahren nicht, ob er den nächsten Tag erleben wird ... so vielen Gefahren ist er täglich ausgesetzt. Hinzu kommen eisige Temperaturen und extreme Schneemassen im Winter. Alles hat er irgendwie ertragen, doch jetzt ist sein süßes, lustiges Gesicht von Schmerzen gezeichnet und er weint vor Qual. Am Tag des Heiligen Abends, gerade als eine Freundin von Aysel die Hunde füttern wollte, sah sie, dass ein Auto absichtlich beschleunigte und auf den kleinen Burschen zufuhr, um ihn zu erfassen. Apollo-Bär wurde schwer verletzt und befindet sich nun in einer Tierklinik, wo er morgen Früh operiert wird.

28122017Apollo Aysel4

So sah Apollo-Bärs Leben aus, bevor ihn jemand absichtlich überfuhr... an glücklichen Tagen bekam er Futter von Aysel und ihrer Freundin, an weniger guten Tagen blieb der Napf leer und der Hunger quälte.

28122017Apollo Aysel5

Ein Dach über dem Kopf kannte er nicht und liebevolle Fürsorge hat er nie erfahren. Er weiß nicht, wie sich ein warmes trockenes Bett anfühlt und wie es ist, gebürstet, gepflegt und gekrault zu werden.

28122017Apollo Aysel6

Dieses lieblose, einsame Leben war seins, ein Leben, das für ihn Normalität bedeutete.

28122017Apollo Aysel7

Ausgerechnet am 24. Dezember, am Tag des "Heiligen Abends", fanden es perverse, kranke Menschen offensichtlich vergnüglich, einen hilflosen Straßenhund zu überfahren.

Wäre Aysels Freundin nicht in der Nähe gewesen und Zeuge dieses furchtbaren Geschehens geworden, hätte Apollo-Bär sich vermutlich unter irgendein Gebüsch geschleppt und niemand hätte ihn mehr gefunden.

28122017Apollo Aysel11

Jetzt ist er in einer Tierklinik und weil seine Schmerzen so groß sind, wird er morgen - am Samstag - operiert.

28122017Apollo Aysel3

 28122017Apollo Aysel2

 

28122017Apollo Aysel13

Diese Operation ist geplant:

29122017Apollo1

Das ist Apollo-Bärs "Lebensgefährtin" ... sie ist nun ganz alleine auf dem Parkplatz, wo sie die letzte Zeit zusammen gelebt haben.

Wir machen uns große Sorgen um sie und hoffen, dass sie nicht auch ein Opfer dieser Tierquäler wird oder bei ihrer Suche nach Apollo-Bär überfahren wird ...

29122017Apollos Freundin1

 

29122017Apollos Freundin2

 

Fotos aus Apollo-Bärs Leben vor dem Unfall ...

 

28122017Apollo Aysel10

 

28122017Apollo Aysel9

 

28122017Apollo Aysel1

 

28122017Apollo Aysel8

 

 

 

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

 

smoost

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...