Lakota - benannt nach einem Indianerstamm, der übersetzt „Freunde“ bedeutet

01 03 2018 Lakota Start

*ca. Ende Oktober 2017 - 40 cm - 18 kg - noch nicht kastriert - Bulgarien/Aysel

Lakota ist ab sofort geliebter Famiilenhund!

*****

Ansprechpartnerin Adoption: Simone Hasenauer

auf einer Pflegestelle in 46282 Dorsten

menschenbezogen - verschmust - freundlich - anhnglich - unkompliziert - neugierig - sanft - intelligent - schüchtern - entspannt

hunde- und katzenverträglich - stubenrein - leinenführig - für Hundeanfänger geeignet


05.04.2018: Ein neues Video von Pinu und Lakota:

*****

*****


 

01.04.2018: Lakota ist gut angekommen und entspannt sich erstmal..

2018 04 01Lakota

*********

Bulgarien, 27.02.2018: Lakota hat uns zuckersüße neue Fotos geschickt.

2018 02 27 Lakota 1

2018 02 27 Lakota 2

2018 02 27 Lakota 3

2018 02 27 Lakota 4

2018 02 27 Lakota 5

2018 02 27 Lakota 6

2018 02 27 Lakota 7

2018 02 27 Lakota 8


13.02.2018: Wir haben einige neue Bilder von Lakota bekommen...

Die süße Maus sitzt und spielt mit ihren Geschwistern im Schnee.

20180206 Lakota 01

20180206 Lakota 02

Lakota, links im Bild, sehnt sich genauso wie ihr Bruder Akando nach Wärme und einem echten Zuhause.

*30.01.2018: Lakota genießt mit ihren Geschwistern die ersten Sonnenstrahlen, denn die Nächte in Bulgarien sind noch eiskalt.

20183001 Lakota 02

20183001 Lakota 01

**********

14.01.2018: Der kleine Wonneproppen Lakota hat uns ganz herzige neue Fotos geschickt.

2018 01 14 Lakota 1

2018 01 14 Lakota 2

2018 01 14 Lakota 3

2018 01 14 Lakota 4

2018 01 14 Lakota 5

2018 01 14 Lakota 6


23.12.2017: Das kleine Welpenmädchen Lakota (ca. 7 Wochen alt im Dezember 2017) hat auf jeden Fall schon eine Freundin und Schutzengel, Aysel, die sie vor dem sicheren Tod gerettet hat. 

Die Tierschützerin sah die kleine Familie nicht weit von der Autobahn entfernt auf einem Feld. Die Mutter Soyala, ein Beagle-Mischling, war mit einer Kette an eine alte Holzhütte angebunden und hatte keine Möglichkeit mehr, ihre Welpenschar vor Gefahren zu beschützen.  

2017 12 23 soyala 1

Aysel nahm Mutter und Welpen mit ins Gehege – was hätte sie auch anderes tun können?

2017 12 23 soyala 2

So sind sie erst einmal in Sicherheit, aber Aysel hat schon gesagt, dass sie nicht bleiben können. 

2017 12 23 lakota

Also wohin? Wir möchten sagen: Ab nach Deutschland! 

Die vier Geschwister sind in einem wunderbaren Hundealter, in dem sie noch wenig geprägt sind von einem Leben als Straßenhund oder auch in einem Gehege.

 

Noch haben sie alles, was sie brauchen: Ihre Geschwister und ihre Mutter.

2017 12 23 soyala 3

Aber zunehmend werden Menschen für sie wichtiger, und hier können Sie ins Spiel kommen: Mit Ihrer Entscheidung, eines der vier schwarz-weißen Wollknäuel in Ihr Zuhause aufzunehmen, können Sie dem Leben der Welpen einen einschneidenden Richtungswechsel zum Guten geben. 

2017 12 23 lakota1

2017 12 23 lakota1

2017 12 23 lakota1 2

Akando, Lakota, Avani und Pinu sind ganz welpentypisch verspielt und noch mit den wirklich wichtigen Dingen des Lebens beschäftigt: Ein Stöckchen oder ein Ball bedeuten stundenlanges Spiel. Alle vier müssen natürlich noch erzogen werden, was ein großes Stück Arbeit bedeutet. Aber dafür gibt es bedingungslose Liebe, feuchte Hundenasen, unerwartete Küsse und viele schöne Spaziergänge in der Natur! Was will man mehr? 

Mama Soyala:

2017 12 23 soyala 4