Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute955
Gestern3021
Woche18041
Monat83497

Stray fürs Handy

QR-Code

Cosmo ... als Welpe verschnürt wie ein Paket, wuchsen die Seile tief in seinen Körper und verursachten Höllenqualen

12022018Cosmo Start 

*ca. 01/17 -  54 cm - 16 kg - kastriert  Athen/Hertha 

Cosmo hat ein Zuhause.

Rückblick: 03.04.2018: Hertha hat uns einige Zeilen zu Cosmo von Maria übermittelt.

"Nach dem lang andauernden Praxisaufenthalt nahm ich ihn zu mir. Er ist ein wundervoller, sehr liebenswerter Hund. Er ist nun gerade 1 Jahr alt und sehr verspielt. Ihm gefallen lange Spaziergänge, die ich ihm jedoch leider nicht oft anbieten kann. Er hat vergessen, was die Menschen ihm einst angetan haben und ist ihnen freundlich zugewandt und gut sozialisiert. Wer ihn nimmt, wird einen wundervollen, treuen Freund haben!"

Ansprechpartnerin Adoption: Petra Mohnes

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spendenkonto

13.02.2018 Neue Fotos, Videos und Nachrichten von Cosmo, der seit November lange in der Klinik war und dessen schlimme Verletzungen Zeit brauchten, um zu heilen ... doch mittlerweile ist Cosmo ein wunderschöner Teenager geworden ....

12022018Cosmo2

Cosmo ist kaum wiederzuerkennen, so gut hat er sich entwickelt.

12022018Cosmo4

Das Seil, welches tief in seinen Körper eingedrungen war, hat die Nerven seines Vorderbeins geschädigt. Doch wie man auf den nachfolgenden Videos sehen kann, läuft er fast, wie ein gesunder Hund.

Es ist nur eine minimale Schädigung zurükgeblieben.

12022018Cosmo5

Seit Cosmo die Klinik verlassen durfte und bei Maria zuhause ist, entwickelt er sich zu einem fröhlichen Hund.

12022018Cosmo6

Er isst mit großem Appetit und spielt voller Freude ausgelassen in der Wohnung, auch bett und Sofa liebt er sehr.

12022018Cosmo7

Seine Muskeln werden nun kräftiger, denn endlich kann er sich frei bewegen. In der Klinik durfte er dies lange Zeit nicht, damit die schlimmen Verletzungen heilen konnten.

Mit den anderen Hunden und mit Menschen versteht er sich gut.

12022018Cosmo8

Hier auf dem geschützten Grundstück, fühlt sich Cosmo sicher. Draußen hat er noch große Angst, vermutlich hervorgerufen durch die furchtbaren Schatten seiner Vergangenheit.

12022018Cosmo9

Cosmo hat noch eine Wunde in der Achsel, von der wir hoffen, dass sie mit Hilfe einer speziellen Salbe heilt.

12022018Cosmo11

Ein liebevolles Zuhause, vielleicht mit einer sanften und souveränen Spielkameradin würden wir uns für Cosmo wünschen.

Er hat die Hölle durchlebt. Jetzt sollte sein Weg in unsere Glücksgeschichten führen.

12022018Cosmo3

12022018Cosmo1

Hier noch zu sehen, die Wunde in Cosmos Achsel. Ein kleines Wunder, dass alle anderen tiefen Verletzungen so gut verheilt sind.

12022018Cosmo10

 

 

 

*******************************************************

">

************************************************

01.11.2017 Der Beharrlichkeit einer selbst schwer herzkranken Frau verdankt Hundekind Cosmo sein Leben. Über drei Monate versuchte Maria, eine Bekannte unserer Tierschützerin Hertha, Cosmo einzufangen, der sich in seiner Qual und voller Panik tief in ein Gebiet voller dichter Dornenbüsche zurückgezogen hatte. Nur in der Nacht, wenn der Morgen dämmerte, kam er zum Vorschein.  Vom Hals, unter der Achsel lang,  bis zum hinteren Bein, war er vor langer Zeit mit einem Seil zusammengebunden worden, welches sich - während er größer wurde -,  immer tiefer in seine Haut und seinen Körper eingewachsen hatte.

2017 10 30 notfall 1

Cosmos Wunden sind furchtbar und es braucht nicht viel Phantasie, sich vorzustellen, welche Schmerzen das Hundekind durchlitten haben muss.  Als es Maria endlich gelang, den Kleinen einzufangen, waren die tiefen Wunden schon nekrotisch und für den kleinen Kerl kam die Rettung in letzter Minute.

2017 10 30 notfall 2

Jeden Morgen hatte Maria in der Kälte ausgeharrt und versucht, das Vertrauen des Hundekindes zu erlangen. Doch Cosmo vertraute keinem Menschen mehr, sondern schleppte sich panisch in den Schutz der Dornenbüsche. Dass er überhaupt bis jetzt überlebt hat, ist ein kleines Wunder.

2017 10 30 notfall 3

Es gelang Maria schließlich, ihn mit Hilfe eines Keschers einzufangen, denn sich schnell bewegen konnte er ja kaum. Nun ist Cosmo in einer Klinik, wo man die Seile aus seinem Körper entfernt hat. Nur mit einer Narkose war es möglich, die schlimmen Wunden zu säubern und zu desinfizi2017 10 30 notfall 4

Cosmo körperliche Wunden werden heilen. Dass seine Seele heilt, können wir nur hoffen. Es liegen unvorstellbar schreckliche Monate hinter ihm, voller Angst, voller Schmerzen und ganz sicher voller Hunger und Sehnsicht nach Schutz und Geborgenheit.

Er war  ausgeliefert, völlig hilflos und ganz sicher war die Panik, die er oft empfunden haben muss, für ihn noch schlimmer, als die Seile, die sich durch seine Haut gruben.

2017 10 30 notfall 5

Cosmo hat noch einen weiten Weg vor sich, bis diese Verletzungen verheilt sind. Doch dann braucht er ein Zuhause, mit viel Verständnis, mit viel Liebe und Geduld.

2017 10 30 notfall 6

2017 10 31 notfall

 

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

 

smoost

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...