Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute1399
Gestern3694
Woche1399
Monat76685

Stray fürs Handy

QR-Code

Paulchen – gerettet aus einem Ziegenstall, aber was sollte nun aus ihm werden?

23022017PaulchenStart

geb. ca. Herbst 2015 - ca. 55 cm - bei Thessaloniki/Foteini 

24.05.2018 Paulchen ist ein sehr beliebtes Fotomotiv für seine Familie. Er ist aber auch wirklich fotogen!

2018 05 24 Paulchen 01

2018 05 24 Paulchen 02

2018 05 24 Paulchen 03

****************************************************************************************************************************************

12.03.2018: Paulchen könnte jederzeit als Fotomodell arbeiten. Seine neuen Bilder sind wie immer wunderschön!

2018 3 18 Paulchen 01

2018 3 18 Paulchen 02

******************************************************************************************************************

23.01.2018 Paulchens Menschen beglücken uns immer wieder mit wunderschönen Fotos und diesmal auch einem kleinen Video aus Paulchens tollem neuen Leben!

 Ein Video von Paulchen bei einer Hundebegegnung.

 

2018 01 24 Pauli 01

2018 01 24 Pauli 02

2018 01 24 Pauli 03

2018 01 24 Pauli 04

2018 01 24 Pauli 05

2018 01 24 Pauli 06

************************************************************************************************************************

05.01.2018: Und wieder haben wir wunderbare Fotos von Paulchen erhalten, sogar mit einem etwas ungewöhnlichen Freund!

2018 01 08 Pauli 01

2018 01 09 Pauli 02

2018 01 08 Pauli 03

 

***************************************************

Dringender denn je brauchen wir genau solche engagierten und liebevollen Familien, die sich unserer Schützlinge annehmen. Bitte helfen Sie uns, damit wir auch weiterhin für unsere Hunde da sein können. Aus einem schüchternen und verängstigten Hund aus einem Ziegenstall ist ein entspannter Familienhund geworden, der zwar immer noch mit seinen Ängsten kämpft, aber auf einem sehr guten Weg ist!

Hier nun der Brief der Familie:

Liebe Frau Meschkat, liebes Team von Stray,

sehr gerne schicke ich ein paar Fotos von Paulchen. Dieser Hund ist einfach großartig. Paulchen ist mein erster Angsthund und es ist nach wie vor eine große Aufgabe. Als dieses verschüchterte große Fellbündel in seiner viel zu großen Box am Düsseldorfer Flughafen ankam war ich noch nicht vorbereitet auf die nächsten Wochen und Monate. Aber bei meiner ersten Hündin aus dem Tierschutz ging es mir auch nicht anders. Man lernt und wächst mit seinen Aufgaben. Jetzt habe ich einen Jagdhund und einen Angsthund. Und ich finde es toll.

Wir machen drei Schritte vor und auch immer mal wieder einen zurück. Aber es sind ja auch erst fünf Monate. Es ist immer wieder rührend zu sehen, wie Paulchen über seinen Schatten springt. Zum Beispiel wenn es zum Spazierengehen geht. Ich komme mit dem Halsband, er freut sich, wedelt mit dem Schwanz, dreht um.... versteckt sich kurz um dann direkt wieder schwanzwedelnd auf mich zuzulaufen... Das geht dann etwa drei Mal so. Beim Geschirr anziehen auch. Wir gehen jeden Samstag auf den Hundespielplatz. Dort kann er mit anderen Hunden spielen und toben. Dort sind große eingezäunte Spiel- und Tobeflächen. Dort hat er so viel Freude, dass ich Probleme habe ihn dort wieder einzufangen. Und nicht, weil er Angst hat, sondern weil er einfach weiter spielen möchte. Die ersten beiden Wochen war ich mit Paulchen nur im Garten. Ich musste ihn raustragen und auch wieder reintragen. Dort wo ich ihn dann ablegte blieb er liegen. Ich bin froh, dass meine Hündin hier ist. Sie hat ihm viel beigebracht, und er konnte sich viel von ihr abgucken. Das fing bei dem Fressen an und hört auf, dass Paulchen merkte, dass Menschen nicht alle böse sind.

Angst hat er mittlerweile ausschließlich noch vor fremden Menschen. Egal ob Frau, Mann, Kind, dick oder dünn, Radler, Jogger, Spaziergänger. Manchmal bekommt er noch Panik bei Mülltonnen. Sonst ist er wirklich richtig lustig und entspannt. Tagsüber ist er noch immer etwas schüchtern, aber abends ab 20 Uhr auf dem Sofa kommt der Klassenclown raus. Er macht Purzelbäume, knabbert und leckt und will dann mit uns toben und spielen. 

Vor zwei Monaten hatte ich einen Termin mit einer Angsthundetrainerin. Die hat mir ganz viel erzählt und erklärt. Das hat uns wahnsinnig viel gebracht. Mein Vertrauen ist in Paulchen gewachsen und er vertraut mir auch. Er läuft frei und wenn er unsicher wird kommt er sofort zu mir. Natürlich lasse ich ihn nur dort frei laufen, wo keine Straße in der Nähe ist. Er ist auch mit einem GPS System ausgestattet. Für Notfälle. 

Es ist einfach so schön zu sehen wieviel Lebensfreude in diesem riesigen Teddybär steckt und wenn er durch das Wasser am Rhein tobt geht mir das Herz auf. Er kommt mit jedem Hund zurecht. Alle Hunde lieben Paulchen. Zum Leidwesen von Sammy :-) Viele Trainer und Hundebesitzer sagten, dass sie lieber mit drei aggressiven Hunden arbeiten würden als mit einem Angsthund. Der Meinung bin ich nicht. Paulchen zu uns zu nehmen haben wir nicht eine Sekunde bereut. 

Ganz herzliche Grüße,

 

2017 10 02 Paulchen 01

2017 10 02 Paulchen 02

2017 10 02 Paulchen 03

2017 10 02 Paulchen 04

2017 10 02 Paulchen 05

2017 10 02 Paulchen 06

2017 10 02 Paulchen 07

2017 10 02 Paulchen 08

2017 10 02 Paulchen 09

2017 10 02 Paulchen 10

2017 10 02 Paulchen 11

2017 10 02 Paulchen 12

2017 10 02 Paulchen 13

2017 10 02 Paulchen 14

2017 10 02 Paulchen 15

2017 10 02 Paulchen 17

2017 10 02 Paulchen 16

2017 10 02 Paulchen 18

2017 10 02 Paulchen 19


Ein glücklicher Hund wird nun aus Paulchen, denn er hat eine eigene Familie.

********

Rückblick: Update 23.02.2017/ Neue Fotos von Paulchen. Seine Schüchternheit weicht langsam und er genießt es im Freilauf mit den anderen Hunden zu spielen.
27.01.2017/ Paulchen hat einen Namen und von nun an eine Hoffnung... Paulchen saß gemeinsam mit 12 weiteren Hunden in einem elenden Ziegenstall. Als die Frau, die ihn und seine Hundefreunde aufnahm erkrankte, war da niemand mehr, der sich um sie kümmerte. Kaum Futter oder Wasser. Als Foteini davon erfährt, unternimmt sie alles, um die Hunde vor dem sicheren Tod zu retten.

Ansprechpartnerin: Brigitte Meschkat
Wenn Sie Paulchens Pate werden möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

23.02,2017/ Neue Fotos von Paulchen. Anfangs war er wie alle Hunde aus dem Ziegenstall etwas scheu. Aber mittlerweile zeigt sich Paulchen von seiner verspielten Seite. Mit den anderen Hunden darf er zweimal am Tag in den Freilauf. Für Paulchen, der so lange im absoluten Elend saß, ist das alles neu. Aber er genießt es, wenn die Pensionsbesitzerin Zeit für ihn findet und zeigt großes Vertrauen. Der Anfang ist gemacht... nun hofft Paulchen, dass bald sein neues Leben beginnt - in einem eigenen, liebevollen Zuhause.

23022017Paulchen

23022017Paulchen34

23022017Paulchen3907

_____________________________________________________________________

27.01.2017/Als der Schnee kommt, drohen die Hunde im Ziegenstall zu erfrieren. Die Hunde sind abgeschnitten und erst nach Tagen gelingt es Foteini, die Hunde wieder zu versorgen. Doch wohin mit ihnen? Drei kleine Hunde nimmt Foteini zu sich. Doch zehn weitere Hunde, davon einige sehr ängstlich... Foteini weiß nicht, wie sie noch helfen soll.

15012016Gehege0000

Doch die Hunde dort zu lassen, wäre ihr Todesurteil. Denn der Besitzer des Ziegenstalls will die Hunde so schnell wie möglich weg haben. Dank lieber Spender können wir die Hunde zumindest vorübergehend in einer Pension unterbringen. Damit ist der erste Monat ihrer Unterbringung gesichert. Aber was dann?

25012017Paulchen 

Paulchen ahnt das alles nicht. Ahnt nicht, wie ungewiss seine Zukunft ist. Foteini schreibt über Paulchen: Wir konnten ihn anfassen. Er ist ein etwas schüchterner Hundejunge. Aber mit ein wenig Einfühlungsvermögen, wird er fantastisch sein."

He let us to touch.He is shy boy,but with few work with him,will be fantastic!!!!!

Als Foteinis Mann Decken, Körbchen und Leckerchen in die Pension bringt, muss es für Paulchen wie ein kleines Wunder sein. Wie ein kleiner Streif von Hoffnung, dass sich sein Leben zum Guten wendet.

15012016Rüde in der Pension

25012017Paulchen2 

Wir wünschen ihm so sehr, dass er niemals mehr auf die Straße zurück muss. Denn Paulchen hatte einmal so etwas wie ein Zuhause. Bevor seine Retterin erkrankte, und bevor er in diesem elenden Ziegenstall dem Tod näher war als dem Leben.

27012017Paulchen

27012017Paulchen2

27012017Paulchen4

27012017Paulchen5

Einige Bilder und Videos aus dem Stall, in dem Paulchen und seine Freunde bis vor kurzem noch eingesperrt waren. Die ganze Geschichte können Sie hier lesen.

06012017Dog68968

06012017Dogs8888776

06012017Dog658495849589t

06012017DogHelferin

06012017DogNeuJanuar

06012017Dogs67456

15012016Gehege0000

 

 

 

Merken

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

Stray - einsame Vierbeiner e.V.

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...

 

smoost