Lucille – sie mag nicht ohne Berührung sein….

28122014Lucille9Start2

geb. Anfang 2014 - klein - 8 Kilo - katzenverträglich - bei Thessaloniki/Foteini

28.04.2018: Sonnige Grüsse aus Duisburg von der Rasselbande!

Uns allen geht es sehr gut, wir geniessen die gemeinsame Zeit mit viel Freude und Spass. Die zwei Herzenshunde sind so toll. Gesundheitlich wohl auf und gerade Max immer Hungrig. Er hat immer Unsinn im Kopf und ist ein Clown.

Lulu ist besonnen und überlegt sich jeden Schritt 3x bevor sie sich erhebt. An der Leine vergleichbar mit einem 14Jährigen Hund und Stur wie ein Esel. Mit Leckerchen und Spiel ist sie nicht zu Bestechen. Nur bei Kindern kommt sie freudig, wenn auch nur kurz, in Wallung. Blutbild ist ok, laut Tierarzt ein sturer Esel mit Charakter.

So genug erzählt!!! Lg bis bald 

2018 04 28ucille 1

2018 04 28ucille 2

2018 04 28ucille 3

2018 04 28ucille 4

2018 04 28ucille 5

 

 

 

 


 

11.10.2017: Liebe Grüße aus dem Urlaub!

2017 10 11lucille 1

2017 10 11lucille 2

2017 10 11lucille 3

2017 10 11lucille 4

2017 10 11lucille 5

2017 10 11lucille 6

 


10.05.2017: „Max ist nun über 1 Jahr hier und Lulu über 2 Jahre. Wie die Zeit vergeht. Unser Rudel hat sich zu einer liebevollen und vertrauten Gang entwickelt. Max unser Hasenfuß wird mutiger, hat bereits tierische und menschliche Freunde außerhalb gefunden.

Dennoch braucht er stetig Zuspruch da er schnell bei ungewohnten Situationen in Angst verfällt. Es gibt viele Lösungsvorschläge, jeder hat bestimmte "Erziehungsformeln", aber wir haben uns aus all dem nur ein Teil, wenn überhaupt herausgesucht. Die Formel für Max... Geduld /Vertrauen und Zeit die ER braucht. 10 Schritte vor, 3 zurück. Wir lernen voneinander und mittlerweile kann ich anhand seiner Körpersprache merken, ob es Angst ist oder "nur" Unsicherheit. Immer wieder beginnen wir neue Wege zu laufen. Das ist für Hund und Mensch sehr anstrengend. Max reagiert meist unter Stress mit Durchfällen. Diesen Weg laufen wir so lang, bis er diesen sicher geht, erst dann erweitern wir die Runde. So haben wir in 1. Jahr 5 Wege/Ausflüge erarbeitet. Die "Hundekenner" schütteln den Kopf und haben oft radikale Ideen, aber das ist nichts für uns. Warum auch? Wir kommen auch ans Ziel und zwar ohne Stress. Müssen doch mindestens 15 Jahre ausfüllen!“

2017 05 10 12017 05 10 22017 05 10 32017 05 10 42017 05 10 5


04.01.2017: Post von Lulu und Max (ehemals Lucille und Marcus)!

Uns allen geht es sehr gut, sind gesund und munter.
Max fängt nun an richtig zu leben und sein Umfeld als positiv zu sehen. Seine Ängste sind nicht vollständig verflogen aber er steigert langsam sein Selbstvertrauen.
Er ist ein kleiner Chaot, hat schon vieles zerkleinert und steckt Lulu natürlich damit an.
2017 01 04lucille 1
Die Stubenreinheit klappt mal gut mal schlecht, haben nun hoffentlich die richtige Zeit eingeübt. Er meldet sich nicht, merke es nur wenn er unruhiger wird. Aber auch das ist nicht gewiss.
Ich sehe es dennoch mit viel humor, bin immer vorbereitet. Wenn Lulu und Max mich ansehen, weiß ich was bedingungslose Liebe ist und das lässt manchen "Ärger" vergehen.
2017 01 04lucille 2
2017 01 04lucille 3
2017 01 04lucille 4

Zwischen den beiden klappt es prima. Vom Charakter her sind sie sich ähnlich  (anhänglich, freundlich, zärtlich,  vorsichtig und souverän ) dennoch zeigt Max mehr territorial Verhalten und Begeisterung für Wald und Wiesen spaziergänge bevorzugt mit viel "Dreck"und Abenteuer, hat Jagdtrieb. Lulu ist eine Diva... Bitte nur Straßen und Astfalt, keine Blätter oder Pfützen und keinen Wind. Sie läuft dann keinen Schritt weiter.Manchmal recht kompliziert mit beiden zu laufen. Andere Hundebesitzer kommen schon auf ihre Kosten sich das Anzusehen.

Na ja, es ist recht amüsant. So, eine schöne Zeit, melden uns wieder.
Liebe Grüße

2017 01 04lucille 5


15.10.2016: Guten Abend Frau Meschkat! Liebe Grüße aus Duisburg!

Uns allen geht es sehr gut. Max und Lulu wachsen immer mehr zusammen und geben ein tolles Team ab. Max  selbst ist nach mittlerweile  6 Monaten sicherer geworden und lässt sich auch mal auf neue Wege ein. Trotzdem muss man bei ihm immer sehr konzentriert laufen, da er schnell erschrickt. Zu Hause ist er gerade von der Katze Sophie schwer begeistert, spielt mit ihr und sucht sie immer wenn er vom Spaziergang kommt. Mit dem Kater schläft er ganz gerne. Was Lulu angeht ist es Wohl Liebe (-: toben, schmusen und Kräfte testen.

Dennoch hat sie in der Beziehung die Hosen an (-; Einfach nur schön das Miteinander.

2016 10 15Lucille 3

2016 10 15Lucille 2

2016 10 15Lucille 1

2016 10 15Lucille 4

2016 10 15Lucille 5


27.08.2016: Post von Lulu und Max (ehemals Lucille und Marcus)!

Liebe Grüße aus Duisburg!!!
Lulu ist nun 1 Jahr und 4 Monate bei uns und hat ihr 3.Lebensjahr erreicht. Max ist  5 Monate hier und hat sein 2 Lebensjahr erreicht..... So schön kann es weitergehen.

2016 07 27Lucille Marcus 3
Beide sind mittlerweile ein tolles Gespann was vom Charakter nicht unterschiedlicher sein kann. Lulu ist die gemütliche, ruhige, genügsam beim Fressen und nichts haut mich um und Max ein Jungspund der viele Flausen im Kopf hat, anschlägt bei unliebsamen Geräuschen und Fremden, Raupe Nimmersatt, draußen ein Hasenfuß. Aber eins sind beide.... Kampfschmuser. Da nimmt der tollpatschige Max keine Rücksicht auf lebendige Hindernisse...Der Baum fällt!!!!

2016 07 27Lucille Marcus 2
Max orientiert sich sehr an Lulu, braucht dennoch viel Zuspruch draußen. Max liebt, wie auch Lulu, die Katzen. Zu Hause angekommen werden sie gesucht und begrüßt. Ok, Max ist auch da sehr grobmotorisch und überschwänglich. Das nehmen die Katzen ihm aber nicht übel. Liebe tut manchmal weh ((-;

2016 07 27Lucille Marcus 1

2016 07 27Lucille Marcus 4


04.03.2016: Hallo Fr. Meschkat! Erstmal liebe Grüße aus Duisburg von Lucille und Anhang.

Morgen vor einem Jahr durfte sie bei uns einziehen und wir sind darüber sehr glücklich.
Mittlerweile sind wir in unserem neuen, größeren  Heim mit ca 200m2 Garten angekommen. Das Zusammenleben klappt prima und Harmonisch. Jetzt im Frühjahr werden wir den Garten richtig bearbeiten (Lulu hilft wie immer mit) und unsere Stubentiger bekommen einen Eingezäunten Freilauf.
Unseren Urlaub holen wir uns also zu Hause. Deswegen die ewige suche nach einer großen Wohnung mit Garten....Endlich ist es wahr geworden.
LG Andrea K.

2016 03 09Lucille 1

2016 03 09Lucille 2

2016 03 09Lucille 3

2016 03 09Lucille 4

2016 03 09Lucille 5


19.12.2015: Lucille's Familie schreibt: Lucille geht es gesundheitlich sehr gut.
Sie scheint glücklich und endlich entgültig in ihrem zu Hause angekommen zu sein. Ihren Charakter kann ich nun mit Gewissheit bestimmen:
- Nasenarbeiter, - sehr gemütlich, -  Spätaufsteher, - null Lust auf Hundeschule, legt sich lieber entspannt hin und beobachtet alle vorbei laufenden Hunde,- verschmust, - Katzenversteher, - liebestoll auf Kinder und ältere Menschen, - Spielfreudig ( ca 5min) mit Hunden ihrer Wahl ansonsten zurückhaltend, ignorant und Show einer großen Ängstlichkeit....Da spielt die Rasse und Größe keine Rolle. 
Geht ohne Leine sehr gehorsam, freudig, schneller und aufrechter als mit Leine. Mit Leine scheint es als sei ABS bzw eine Bremse eingebaut. Ein morgendlicher Rundgang ca 10min wird zu einer Tagestour.  Also ist sie gefühlt nur mit uns draußen...ich glaube ihre Eltern waren Spürhunde.
Gartenarbeit ist ihr Ding, sie gräbt fleißig Löcher und legt sich dann hinein.
Bei 30 Grad  könnte ich es verstehen um mit der Hitze klar zu kommen....Aber im Nov/Dez????!!! Na ja, noch ist unser Garten nicht mit Blumen bestückt..:-)

2015 12 19Lucille 1

2015 12 19Lucille 2

2015 12 19Lucille 3

2015 12 19Lucille 4

2015 12 19Lucille 5


06.10.2015: Hallo hier ist Lucille!!!! Ich wollte mich nur mal eben melden und von meiner besten Freundin berichten...

Ok durch die Hundeschule bin ich schon richtig mutig geworden aber bei Fluffy verliere ich all meine Angst und werde zum richtigen Wüterrich beim toben. Mittlerweile zeige ich auch mal Zähne im Spiel aber auch wenn ich zu sehr bedrängt werde. Meine es aber nie böse. Richtig toll und mutig meine Zähne zu zeigen. Trotzdem fehlt mir noch das Selbstbewusstsein in manchen Situationen, ich gebe mich häufig als Prellbock und Mobbing Opfer aus. Auch das wird besser.
Gesundheitlich geht es mir sehr gut.
Jetzt aber das tollste für mich meinen Menschen und meinen zwei haarigen Freunden....Wir ziehen im November um. Eine große Wohnung mit großem Garten nur für uns. Hurra ich freue mich. Die Nachbarschaft habe ich schon abgescheckt und für gut erklärt, es kann los gehen.

So bis bald

LG

2015 10 06Lucille 1

2015 10 06Lucille 2

2015 10 06Lucille 3

2015 10 06Lucille 4

2015 10 06Lucille 5

2015 10 06Lucille 7

2015 10 06Lucille 8

2015 10 06Lucille 9

2015 10 06Lucille 10

2015 10 06Lucille 11


24.08.2015: Hallo, ich bin es wieder Lucille...

Ich weiß gar nicht genau zu beschreiben was in den fast 5 Monaten mit mir und um mich herum passiert ist.

Ich bin glücklich, zufrieden und einfach nur froh meine Familie gefunden zu haben. Aus einer vorsichtigen Begegnung ist tiefe Liebe und Vertrauen geworden.

Meine "Eltern" sagen ich wäre perfekt und ein wunderbares liebevolles und dankbares "Kind". Zu anderen Mitgliedern der Familie , den Menschen, habe ich auch Vertrauen gefasst. Ich darf immer dabei sein und auch mal bei Spielen mitmachen. Ok ich unterbreche meist das Spiel weil ich eigene Regeln habe. Zum Glück lachen alle nur darüber. Gerade von meine Oma, eine 92Jährige Dame , bin ich hin und weg, förmliche Glücksgefühle.

An meiner Schüchternheit arbeite ich fleißig, ich unterwerfen mich nicht mehr gleich einem Hasen Igel oder sogar einem Chihuahua. Toll oder?  Ich bin eine gute Schülerin in der Hundeschule und die anderen Hunde binden mich erst dann ins Freispiel ein wenn ich es möchte.

Bislang hüpfe ich noch aufgeregt und lustig wie ein Clown nebenher. Leider muss ich 2xtgl Tabletten gegen die Leishmaniose fressen aber diese helfen mir, habe wieder dichtes Fell und bin kräftiger geworden.

Ok die schnellste bin ich nicht gerade beim Sprint, da bei mir nach 2x Rennen die Puste ausgeht.

Ich schicke gleich mal ein paar Fotos mit.

Liebe Grüße aus Duisburg Eure Lucille

2015 08 24Lucille 1

2015 08 24Lucille 2

2015 08 24Lucille 3

2015 08 24Lucille 5

2015 08 24Lucille 6

2015 08 24Lucille 4


13.07.2015: Post von Lucille!

Guten Abend!!! Liebe Grüße  aus Duisburg.
Lucille hat sich Prima eingelebt und fühlt sich so denke ich sehr wohl.

2015 07 13Lucille2

2015 07 13Lucille3
Endlich ist das schöne Wetter zurück, so dass wir einige Ausflüge machen konnten. Mittlerweile bilden wir ein Gespann, so dass die Leine immer öfter zur Nebensache wird. Sie war sogar sehr mutig und sprang ohne Vorwahrnung in die Fluten (-; 

2015 07 13Lucille4

2015 07 13Lucille5

Bei der Gartenarbeit ist sie stets dabei, ok nicht wirklich nützlich, dennoch schwer  zufrieden.
2015 07 13Lucille6
Unsere Katzen und sie bilden eine harmonische Einheit. Ein großes  hallo nach jedem Spaziergang und ein flüchtiges Küssen sind immer drin. Wir sind alle sehr glücklich und zufrieden (-;

2015 07 13Lucille
Leider hat Lucille schon einige Tierarzt Besuche hinter sich. Immer wiederkehrende Durchfälle mussten behandelt werden und wir waren ratlos. Sämtliche Fütterungen und Leckerchen wurden mehrfach durchleuchtet und hinterfragt. Erste Diagnose lautete Kokzidien= Antibiotika und was gegen Bauchkrämpfe.
Lucille war einfach nur verschüchtert, wenn sie wieder in die Wohnung gemacht hatte. Wir haben es ohne Worte beseitigt und sie ermuntert. Es ist und war für alle echt eine Strapaze. Jetzt haben wir spezielles Futter bekommen und momentan klappt es. Jetzt haben wir den Mittelmeercheck machen lassen = Leishmaniose positiv. Zwar nur leicht aber muss natürlich behandelt werden. Sie hat massiven Haarausfall in den Leisten und Bauch was wir aber als Haarwechsel zur Sommerzeit deuteten. Sie hat keine Wunden. Jetzt bekommt sie wieder anderes, angepasstes Futter und ab morgen  die Medikamente. Was und wie genau weiß ich noch nicht. Ich bin positiv gestimmt und guter Dinge da unsere Maus das packt. Mein Hund zuvor hatte auch Leishmaniose und bin deswegen nicht sonderlich beunruhigt.
Viel Liebe, wenig Stress, das passende Medikament und Futter ist das Wunder und Ziel (-; ich halte sie natürlich auf dem neusten Stand.
Evtl werden wir eine Eiweiß Elektrophorese machen lassen das ist genauer.
So erstmal einen schönen Abend noch! LG

2015 07 13Lucille1


09.05.2015: Neuigkeiten von Lucille:

Hallo ich bin es wieder, Lucille mit Spitzname Lulu.

2015 05 09Lucille
Mir geht es richtig gut und ich fange an selbstbewusster durch die Straßen zu ziehen. Vor Hunden habe ich weiterhin Respekt bin aber bereit mit langsamen Schritten auf sie freundlich zuzugehen. Was die manchmal an der Leine veranstalten mit Gebell ist schon bemerkenswert. Ich hätte danach nur Durst...tztztzt ich bin lieber der ruhige, besonnene Typ und auch schon mal der Clown hab ich einen Spielgefährten gefunden.
Auf der Arbeit im Altenheim bin ich der Hit. Ich bin aber auch vorbildlich und alle wollen mich mit geballter Liebe umarmen und Streicheln. Ok mittlerweile weiß ich dass ich auch reichlich dafür belohnt werde. Die alten Menschen haben aber auch immer was dabei (-;  Zur Not suche ich auch mal den Boden nach Essen ab, und..... hurra da liegt meist was. Meine Liebsten versuchen schneller zu sein und den Überblick zu bewahren...Aber die Bewohner und ich sind dicke Freunde geworden.
Mit meinen 2 haarigen Mitbewohnern klappt es super, wir haben uns geeinigt.

2015 05 09Lucille3

2015 05 09Lucille4

Die Futterumstellung auf Barfen habe ich gut vertragen, hatte ich doch am Anfang vor der Idee zu Barfen üble Magen/Darm Beschwerden und war oft beim Arzt.
Ach, ich könnte noch so viel erzählen.... Nur noch kurz, ich fahre bald nach Holland ans Meer und vielleicht steht bald ein Umzug an. Ein Haus mit Garten, das wäre toll.
Liebe Grüße bis bald Lucille

2015 05 09Lucille1

2015 05 09Lucille2


22.03.2015: Lucille hat sich sehr gut eingelebt...

Post vom 10.03.2015:

Hallo ich bin es Lucille!
Bin jetzt 5 Tage in meiner richtigen Familie und muss sagen VIELEN DANK!!!!

2015 03 22Lucille3
Ich muss zugeben das es schon sehr stressig war mit der neuen Situation, die fremden Gerüche meine haarigen Freunde zu Hause und dann noch die ewigen Spaziergänge zu jeder Stunde (auch Nachts), da Herrchen und Frauchen es gar nicht gut fanden, dass ich deren Bett und Wohnung als Toilette benutzte.
Sie haben nicht geschimpft, aber waren dennoch sehr angespannt und reagierten sofort bei einer angetäuschten Hocksituation.
Das ging 2 Tage so und ich muss jetzt sagen ....Es ist viel schöner draußen, wir feiern dann immer eine riesen Party mit Spiel und Spaß.
Mit dem Kater klappt es ganz gut, trotzdem nehme ich mich in acht...Er aber auch (-; die Kätzen und ich sind gute Freunde. In das Spiel der beiden mische ich mich nicht mehr ein....War ein einmaliger Fehler bei dem ich kurz die Krallen vom Kater gespürt habe )-; Habe schon meine Oma kennengelernt mit dem riesen Garten, vielen Leckerchen und Streicheleinheiten.

2015 03 22Lucille

2015 03 22Lucille2

2015 03 22Lucille1
Auf der Arbeit war ich auch schon mit Herrchen und Frauchen....Der Aufzug ist nix für mich, nehme die Treppen. Uhiii da waren viele Hände von alten Menschen die mich am liebsten Liebkosen wollten. Die saßen teilweise in komischen Wagen mit großen  Rädern. Das muss ich mir mal in nächster Zeit genauer anschauen, neugierig bin ich schon.

Heute waren wir auf einem 3Std Ausflug in freier Natur. Wir haben Abrufen geübt. Super sag ich nur, hab viel Spaß  gehabt.

2015 03 22Lucille4

2015 03 22Lucille5

Ok, manche Gerüche lenkten mich schonmal ab. Kamen uns aber Menschen mit anderen Hunden entgegen wusste ich genau wo ich hingehöre. Das letzte Stück zum Auto musste ich getragen werden, ich war so platt vom laufen und toben, so dass ich mich einfach hingelegt habe und keinen Schritt mehr laufen wollte.
Da ich immer so lieb bin, nicht knurre, unnütz Belle und in der Wohnung nur anschlage, wenn jemand vorbei geht, bin ich wie eine Prinzessin getragen worden.
Es ist soooo toll hier, mir geht es gut. Morgen muss ich geimpft werden und dann geht  es an den Rhein.
Ich melde mich wieder, bis dahin
Gruß Lucille


11.03.2015: Der erste Bericht aus dem neuen Zuhause:

Hallo Frau Meschkat!

Unsere Lucille gehört nun endlich zu uns. Sie ist heil, müde und schüchtern angekommen. Sie schlägt sich dennoch sehr tapfer. Haben heute schon einige kleinere Spaziergänge gemacht bei denen sie mutig mitgelaufen ist, auch an der Straße. Mit unserem Kater Lucky klappt es so lala , er ist freundlich aber aufdringlich. Kätzin Sophie ist wie auch Lucille sehr souverän. Also alles ganz positiv. Für uns alle geht ein aufregender Tag zu Ende. Ich schicke Ihnen ein paar Bilder im Anhang.

Vielen Dank für die Vermittlung und natürlich an das ganze Team von Stray. Ein besonderes Lob an alle, die für die Tiere und deren Wohl kämpfen.

2015 03 07Lucille

2015 03 07Lucille1

2015 03 07Lucille2

2015 03 07Lucille3

2015 03 07Lucille4

2015 03 07Lucille5


05.03.2015: Lucille ist da!

 


 

Rückblick auf griechische Zeiten:

29.12.2014/ Lucille besteht eigentlich nur aus Pfoten, die einen festhalten möchten. Ein zartes Hundemädchen, das nicht begreifen will, dass sich immer wieder das Zwingertor hinter ihnen schließt – hinter den Menschen, denen sie wohl ihr Leben lang folgen würde…

Ansprechpartnerin: Brigitte Meschkat

Lucille wurde auf der Müllkippe ausgesetzt. Kurz nachdem unser Teammitglied Brigitte Meschkat mit Foteini dort die Futterstellen abfuhr. Das war im Juli. Lucille ist da gerade mal ein halbes Jahr alt.

28122014Lucille7 Foteini schreibt: „Wenn ich sie nicht kurz darauf gefunden hätte, sie hätte wohl kaum überlebt. So winzig und dünn wie sie war.” Klein und schmal ist Lucille immer noch. Aber wenn sie lacht, wird ihr Gesichtchen groß und strahlend wie die Sonne.

28122014Lucille Nach der Kastration behält Foteini die kleine Lucille ein paar Wochen in ihrer Wohnung. „Lucille ist ein Sonnenschein. Sie versteht sich mit Kindern, Katzen und ist freundlich zu jedem. Am liebsten würde sie einen festhalten und umarmen…“

28122014Lucille3

28122014Lucille9

Der Einzug ins Gehege, für Lucille ein trauriger Moment des Verlassenseins, der nicht enden will. „Lucille braucht so sehr menschliche Nähe, Berührung. Es ist schwer, sie so traurig zu sehen…“

28122014Lucille2

28122014Lucille4

28122014Lucille5

28122014Lucille6

28122014Lucille8